Jan
06

Im Mäusefieber – Logitech MX Air getestet

logitech-mx-air_200Kaum schrieb ich neulich über das milliardste verkaufte Produkt von Logitech, und schon fiel mir die nächste Sensation in Sachen Mäuse in die Hände – nämlich in Form einer nagelneuen MX cordless AIR Mouse – auch von Logitech! Unglaublich aber wahr: Mit der MX Air braucht man einfach keinen Tisch, geschweige denn ein Mousepad mehr. Die Maus läßt sich vollständig in der Luft nutzen… zum Bewegen des Mauszeigers, zum Klicken, Scrollen oder zur Steuerung des Mediaplayers. Auf dem Schreibtisch bietet die Lasertechnik präzise Abtastung und sofortige Reaktion. In der Luft wandelt die neue Freespace™-Bewegungserkennung Handbewegungen in natürliche Mausbewegungen um.

Mein Testurteil nach 4 Wochen täglicher Nutzung:
Die Bewegung in der Luft ist wirklich faszinierend! Vor allem die verwirrten Blicke der Kollegen, wenn man während der Arbeit oder Präsentation aufsteht und die Maus von zwei Meter weiter hinten bedient, sind nicht schlecht…
Allerdings denke ich, der beste Einsatzort für die MX Air ist der Multimedia-Computer zuhause, mit dem man auch Musik hört, Filme schaut etc. – da wird die Maus zur Fernbedienung! (Sieht übrigens auch klasse aus auf dem Wohnzimmertisch.) Am Schreibtisch im Büro bin ich allerdings nach 4 Wochen wieder zurück zu meiner alten Logitech MX Laser gegangen. Die hat einfach mehr Knöpfe und ist noch etwas ergonomischer…

Mein Urteil: 4 von 5 Sternen

4 Gedanken zu „Im Mäusefieber – Logitech MX Air getestet

  1. Thomas

    Sieht echt klasse aus die Maus!
    Hab hier eine etwas ältere MX Laser mit der ich auch sehr zufrieden bin. Würde mir auf jeden Fall wieder eine hochwertige Maus kaufen anstatt mich jeden Tag mit einem wackligen Billig-Teil rumärgern zu müssen.

    Antworten
  2. Goldberg

    Wenn auch hier mit dem Treiber auch gleich wie bei Marble-Trackball alle Treiber der Logitechproduktpallette ungefragt und nicht beeinflußbar auf die HD geschmiert werden dann kann ich nur sagen Finger weg davon. Wer für einen Maustreiber 50 MB braucht hat weder vom Programmieren noch von Betriebssystemen eine Ahnung.

    Antworten
  3. thorsten

    Ansich ja schon eine gute Idee, gerade bei Präsentationen..nur ich persönlich bevorzuge meine Maus auf dem Schreibtisch;-) Die Form allerdings finde ich sehr schön!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.