Jan
07

Deutschlands Blog Nr. 1 kommt unter den Hammer

E-Commerce der anderen Art: Dass Blogger häufig versuchen, ihren Traffic zu Geld zu machen, ist mittlerweile an der Tagesordnung – dafür gibt es mittlerweile sogar eigene Blog-Vermarkter. Der erfolgreichste deutsche Blogger, Robert Basic, geht an die Sache etwas radikaler ran: Er versteigert den ganzen Blog auf Ebay!

Was verdient man denn nun als Blogger? Erwartungen und Realität liegen hier oft weit auseinander! Robert Basic hat in Anbetracht des Verkaufs Zahlen genannt: Mit 3,6 Millionen Page Impressions konnte er 2008 im Wesentlichen durch Banner-Direktvermarktung 37.000 EUR erwirtschaften. Das macht grob gerundet einen TKP (Preis pro 1000 PIs) von 10 EUR – ziemlich gut für einen Blog, denke ich. Selbst wenn man noch besser vermarktet (Robert Basic ist sicherlich nich mit grossem kaufmännischen Interesse an die Vermarktung herangegangen, genauso wie bei diesem Verkauf), halte ich einen TKP von 20,- EUR so ziemlich für das realistische Maximum, was mit einem Blog zu erreichen ist – die Regel werden aber eher 2 – 5 EUR sein.

Also, wenn schon nicht mit Bannern das grosse Geld zu machen ist, dann vielleicht durch den Verkauf? Mit dem Verkauf von basicthinking.de wird sicherlich ein Benchmark gesetzt werden, den so schnell niemand erreichen wird. Allerdings ist der Preis bisher noch reine Spekulation. Die Meinungen reichen von mehreren 100.000 EUR über das 2-3fache des Jahresumsatzes bis hin zu „ohne den Autor ist der Blog nichts wert“.

Ob ich mitbieten werde? Nicht für mich persönlich – ein Blog reicht mir. Die Haupt-Zielgruppe sind sicherlich SEOs und andere Online Marketeers, die den Traffic und den hohen Grad an Verlinkung monetarisieren können. Engagierte und gute Blogger als Privatpersonen werden wohl kaum das nötige Budget haben, mitzubieten – was eigentlich auch eine inhaltliche Fortführung des Blogs mit der Leidenschaft von Robert Basic ausschließt. Grosse Konzerne oder Marken haben zwar das Kapital, werden es aber schwer haben, den Trust des Blogs auf Ihre Marke zu übertragen.

In gut einer Woche, wenn Robert Basics Ebay Auktion vorüber sein wird, sollten wir mehr wissen!

6 Gedanken zu „Deutschlands Blog Nr. 1 kommt unter den Hammer

  1. j.widmann

    Hallo,

    ich hätte jetzt auch eher auf mindestens 150.000 € getippt, aber so wies ausschaut wird die Auktion wohl unter 40.000 € enden.
    Wobei noch allles offen ist, wer weis vieleich tut sich ja noch was in den letzten 4,5 Stunden. Werd das ganze aufjedenfall mal im Auge behalten :).

    mfg
    Joerg

    Antworten
  2. TheDuke

    Mich wundert es doch, dass der Verkauf über ebay angestrebt wurde. Ein Internetprojekt kann man doch nicht so einfach über ebay versteigern, da viel zu beratungsintensiv. Über persönliche Preisverhandlungen in Verbindung mit einem undefinierten Schlusszeitpunkt hätte man ihn sicherlich für das doppelte verkaufen können. Ich verkaufe regelmäßig laufende Onlineprojekte von Kunden uns weiss wovon ich spreche.

    Antworten
  3. Frank

    Etwas unglücklicher Zeitpunkt, den Robert da für den Verkauf wählte. Vor Ausbruch der Krise hätte sicher mehr erzielt werden können. Oder hat Rob gerade noch die Kurve gekriegt? Wie dem auch sei, die neuen Betreiber machen ihre Sache auch gut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.