Apr
29

Google Adwords professional Prüfung

Adwords Qualified LogoHeute habe ich erneut die Prüfung zum Google Adwords professional absolviert – und glücklicherweise gleich bestanden… also nutze ich die Gelegenheit für eine kleinen Erfahrungsbericht hier in meinem Blog.

Hintergrund: Als Agentur schalten wir Google Adwords Anzeigen für unsere eigenen Projekte und für Kunden. Google bietet Agenturen (und Einzelpersonen) die Möglichkeit, sich für ein Zertifikat als Qualified Google Advertising Professional zu qualifizieren. An die Qualifikation für das Zertifikat sind einige Bedingungen gebunden, die erfüllt sein müssen:

  1. Der Google Adwords Account, mit dem man sich qualifiziert, muss mindestens 90 Tage alt sein – das ist noch relativ einfach zu erfüllen, und der Account muss mindestens einen Kunden haben. Dazu benötigt man ein Adwords „Mein Kundencenter“, zu dem man normale Adwords Konten unterordnen kann.
  2. Über das eigene „Mein Kundencenter“ muss eine gewisse Menge an Umsatz gemacht werden, und das dauerhaft. Der Satz schwankt von Zeit zu Zeit aber liegt bei ein paar Tausend US Dollar immer innerhalb der letzten 90 Tage. Wenn man einige Kunden betreut ist das recht einfach zu erreichen. Mit dieser 90 Tage Regelung wird vermieden, dass nur gelegentliche Adwords Nutzer oder „kleine“ Selbstnutzer den Professional Status erreichen.
  3. Bestehung der OnlinePrüfung. Die Online Prüfung besteht aus einem 90 minütigen Online Test mit 100 multiple Choice Fragen zu den Details von Adwords. Die Prüfgebühr liegt bei 50 US$. Diese Prüfung muss alle 2 Jahre von allen qualifizierten Personen wiederholt werden um zu gewährleisten, dass auch neue Features etc. beherscht werden.
  4. Naja und natürlich müssen die Google Adwords AGB akzeptiert werden…

Die Prüfung an sich ist, wenn man regelmäßig mit Adwords arbeitet, eigentlich nicht wirklich schwer. Allerdings sind immer wieder kleine Tücken eingebaut und es werden Fangfragen gestellt. Bei den multiple Choice Antworten kommt schon manchmal Verwirrung auf, welches Feature es denn nun wirklich gibt… mein persönliches Fachgebiet ist wohl am ehesten die Google API, dazu wurden jedoch nur wenige oberflächliche Fragen gestellt. Um zu bestehen, müssen 75% der Fragen richtig beantwortet werden.

Qualifizierte Google Advertising Professionals bekommen dann auf Google so eine „wunderschöne“ persönliche professional Seite, mit der sie ihren Status nachweisen können. Und natürlich das Siegel… aber abgesehen von diesen tollen Google Werbeträgern macht es meiner Meinung nach durchaus Sinn, sich hin und wieder tiefer mit den neuen Funktionen und Features auseinanderzusetzen… wussten Sie schon, wieviele Zeichen der Anzeigetext auf einer mobilen Adwords Anzeige haben darf? Oder dass der mobile surfer auf Klick auf Ihre Anzeige Ihre Telefonnummer wählt, anstelle auf Ihre Website zu gelangen? Nein? Na dann wird es Zeit für die Tutorials 😉

11 Gedanken zu „Google Adwords professional Prüfung

  1. Andreas Herrmann

    Meinen Glückwunsch … :O) neidischguck

    Obwohl ich auch tief im Adworts advertising verstrickt bin, sehe ich mich grad irgendwie nicht in der Lage dieses Siegel / Zertifikat erlangen zu können.

    Meine respektvollen Grüße!

    Antworten
  2. Sir Charles Lytton

    … klasse Zusammenfassung, das Google-Denglisch bzw. die Übersetzungen aus dem Englischen sind immer so gestelzt.
    Momentan (Anfang 2010) liegt der Mindestumsatz in 90 Tage bei exakt 1.000 $, also nicht mehr so hoch. Aber ärgerlicherweise immer noch zu hoch für mich, hmmm…
    Beste Grüße,
    Sir Charles

    PS: Wie immer ist Google geschickter als ich gedacht habe: ich hätte erwartet, dass die Prüfung mehr kostet, aber das ist Google zuviel Abschreckung. Lieber Umsatz generieren. Geschickt und gleichzeitig sauber!

    Antworten
  3. Max Adler

    @Charles Lytton:
    Danke fuer die Info. Das ist ja wirklich zu schaffen. In anderthalb Monaten 1000$ sind rund 770 Euro. Also keine unueberwindbare Huerde, wenn man ein bis zwei Kunden hat. Ich glaub ich mach das demnaechst. Macht sich schick bei Kundenmeetings.
    Gruesse aus Salzhemmendorf

    Antworten
  4. C. Hansen

    Gehe ich richtig in der Annahme, dass der monatlich aufzubringende Umsatz für die Erlangung des Google Adwords Zertifikats bei 2.000 Euro liegt?

    Man sagt für 90 Tage 10.000 Dollar, dass sind laut meiner Rechnung ca. 6.000 Euro in 3 Monaten, über den dicken Daumen. Stimmt das?

    Antworten
  5. unicl

    Hallo und herzlichen Dank für diesen Beitrag, ich arbeite seit Kurzem mit Adwords (nur zu eigenen Zwecken) und habe von dieser Zertifizierung gelesen. Von Adwords bin ich sehr überrascht und der Gedanke für andere damit zu arbeiten gefällt mir sehr gut. Was ich aber erst hier erfahren konnte war die Höhe der Prüfungsgebühr.

    Was zusätzlich nicht unerwähnt bleiben sollte ist, dass Google seinen „Prefessionals“ regelmäßig (ich glaube alle 12 Wochen) AdWords-Gutscheine zu je 100,- USD zuschickt um die Neukunden-Gewinnung zu erleichtern.

    Freundliche Grüße, unicl

    Antworten
  6. Daniel

    Hört sich fast an wie die Führerscheinprüfung. Ich würd es auch gerne machen, mein Account ist schon älter, leider habe ich lange nichts mehr bei Adwords gemacht daher klappt es beim Punkt 2 nicht schade.. 🙁

    Viele Grüße, Daniel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.