Schlagwort-Archiv: optimierung

Jul
13

OXID eShop Performance Optimierung

blogbild_performance_200pxDas A und O eines gut laufenden Online-Shops ist ohne Zweifel die Performancestärke. Mit ihr steht und fällt der Umsatz bzw. der Gewinn eines Unternehmens. Hinzu kommt ein ausgewogener Mix aus einem anständigen Sicherheitspaket und benutzerfreundlichen Oberflächen. Wenn Webseiten etwas nicht brauchen, dann Tempolimits und verquere Menüführungen!

Der Kunde möchte schnell, sicher und entspannt online einkaufen und wird durch lange Lade- und Wartezeiten, sowie eine unübersichtliche Navigation schnell verunsichert. Das Aktualisieren des Warenkorbs muss innerhalb von Sekunden gewährleistet sein, ebenso wie eine flüssige Übertragung der Bilder, Daten und Details. Sämtliche Online-Prozesse, sei es die Zahlungsabwicklung oder das Anlegen eines Kundenkontos sollte bestmöglich beschleunigt und so komfortabel wie möglich gestaltet werden – so lassen sich nicht nur Stammkunden halten, sondern auch Neukunden überzeugen und begeistern!

Um die OXID eShop Performance Optimierung so passgenau wie möglich zu gestalten, ist ein Blick auf die Kennzahlen der Webseite unumgänglich. Wie viele Besucher gibt es? Wie sehen die Page Impressions aus? Auf was für einer Maschine läuft der Shop derzeit? Wie hoch sind die Hostingkosten? Sind diese Fragen geklärt, lässt sich schnell das richtige Konzept zur Performance Optimierung erarbeiten. Je nach Bedarf sind die folgenden Bereiche zu unterstützen und zu verbessern:

Optimierung der Dateigrössen
Zur Reduktion der Kilobyte und vor allem der Anzahl an Requests, die der Browser an den Server senden und herunterladen muss, empfiehlt es sich, die im Shop verwendeten Grafiken in sogenannte Sprites zu bündeln. Hierbei werden Buttons, Logos, Icons, Hintergrundbilder etc. in einer einzigen Grafik zusammengefasst. So müssen die Daten nicht einzeln versendet und herunter geladen werden. Per CSS wird der Sprite dann im jeweiligen Button an die richtige Stelle geschoben. Das ist eine ziemlich effiziente, aber auch recht aufwändige Massnahme.

Leistungsstarkes Hosting
Je nach Bedarf lohnt es sich, beim Hosting über einen separaten Datenbankserver nachzudenken. Gute Hoster bieten einen MySQL Query Cache und Ramlaufwerke für das Temp Directory an. Separate festplattenoptimierte Bilder- und Medienserver sind ebenfalls möglich. Sicherlich sind hier die unterschiedlichen Preisvorstellungen der einzelnen Hoster miteinander zu vergleichen.

Schnelles Caching
Die Seitengenerierungszeit lässt sich vor allem bei Lastspitzen durch ein HTML-Caching deutlich reduzieren. Hierbei wird die komplette Seite, nach dem Generieren mit PHP aus der Datenbank als HTML, in einem Textfile gespeichert. Beim nächsten Seitenaufruf wird dann einfach nur die HTML Seite ausgegeben. Sämtliche Informationen müssen nicht erneut aus der Datenbank abgefragt werden und lassen sich schneller anzeigen. Dies geschieht in der Regel in wenigen Millisekunden. Über die Lifetime kann bestimmt werden, wie lange ein Cache File gültig ist. 1 Stunde in Spitzenlastzeiten genügt, um vor allem die stark belastete Startseite und die Hauptkategorien deutlich zu entlasten. Bis zu 24 Stunden finden bei Online-Shops mit grossen Datenbeständen Anwendung. Ausgefeilte Systeme haben noch längere Caching-Lifetimes – sie bieten aber die Möglichkeit an, einzelne Cachefiles (zum Beispiel bei der Aktualisierung eines Produktes) zu löschen.

Script-Aufwertung und Anpassung
Es gibt durchaus ein paar Stellen im OXID Framework, die hinsichtlich der Performanceleistung optimiert werden können. Diese sind natürlich den individuellen Anforderungen an den Online-Shop anzupassen. Besonders die Abfrage der Top-Produkte auf der Startseite und der Kategoriebaum erfordern recht komplexe Scripte. Bei Online-Shops mit vergleichsweise vielen Produktdaten, sind die Auswirkungen dafür aber immens.

Fazit
Grundsätzlich kann man an vielerlei Stellen ansetzen um die Performancestärke zu optimieren. Doch bevor viel Zeit, Geduld und Geld investiert wird, sollten zuerst die nahe liegenden Standard-Massnahmen in Erwägung gezogen werden. Alte Produkte, sowie längst bearbeitete Bestellungen sollten regelmässig aus der Shopdatenbank gelöscht werden. Darüber hinaus machen erfahrungsgemäss vor allem viele Kategorien einen Online-Shop langsam – Punkte, auf die der Shopbetreiber hin und wieder selber ein kritisches Auge werfen kann. Bei guter Pflege und kompetenter Betreuung durch einen qualifizierten Partner steht einer OXID eShop Performance Optimierung nichts mehr im Weg!

Wer noch einen qualifizierten Partner sucht, der die Performance Optimierung ausgezeichnet beherrscht, wird bei FATCHIP fündig! Das Rundum-Sorglos-Paket ganz bequem im Online-Shop bestellen und in Kürze erfahren, wo die Schwächen des eigenen Online-Shops liegen und wie man am besten gegen sie angeht.