Schlagwort-Archiv: online marketing

Okt
20

Superclix – Affilimarketing Testbericht

Superclix TestberichtDerzeit teste ich die Affiliate Plattform Superclix aus Sicht des Shopbetreibers. Als Testshop benutze ich die Luxusbabe Online Boutique, einen Shop für Handtaschen und Accessoires auf Basis des OXID eSales Shopsystems.

Die Anmeldung bei Superclix funktioniert unkompliziert über ein Web-Formular, die Aufnahmekriterien sind nicht besonders hoch. Allerdings bekommt man den Zugang zum Betreiberbackend erst, nachdem man 500 EUR auf sein Betreiber-Konto eingezahlt hat.

Der Administrationsbereich für Händler läßt allerdings derzeit ziemlich zu wünschen übrig. Es scheint, als sei dort seit 2000 nichts passiert. Kein Vergleich zu den komfortablen Administrationsbereichen von Affilinet oder Xanox. Es gelang mir gerade noch, ein „Partnerprogramm“ anzulegen, die Integration der Tracking Codes war dank einer kostenlosen Schnittstelle für den OXID eShop auch unkompliziert. Als es jedoch daran ging Kampagnen und Banner anzulegen, kam ich nicht mehr weiter. Laut Superclix ist für den Adminbereich in den nächsten Monaten ein kompletter Relaunch geplant – die bereits überarbeitete Startseite von Superclix.de läßt einiges hoffen.

Nachdem ich eine Weile vergeblich mit dem Versuch, ein paar Banner online zu bekommen, verbrachte, entschied ich mich zu dem klassischen Weg über den Support. Ich habe nun alle Daten und den Link zur Luxusbabe Produkt CSV sowie einige Banner per Mail an den Superclix Support mit der Bitte um Veröffentlichung geschickt. Herr Dirk Wrana von Superclix unterstütze mich persönlich, indem er alle meine Vorgaben detailliert manuell ins System integrierte. Innerhalb von 2 Tagen richteten wir gemeinsam die grundlegenden Werbemittel wie Banner, Textlinks und Produkt – CSV ein.

Das Ergebnis können Sie hier einsehen

Das Partnerprogramm ist ofiziell am 17. Oktober gestartet. Superclix kündigte den Start mit einer Pressemitteilung an, die Ihren Weg sogar bis in den Internet World Business Newsletter geschafft hat.

Hier gehts zum Artikel

Die ersten Tage des Partnerprogrammbetriebs sind nun vorüber und bisher haben laut Superclix Statistik bereits 90 Partner das Programm eingebunden. Das hat zwar schon einiges an Traffic, bisher aber noch keine nennenswerten Umsätze gebracht. Die größten Hoffnungen setze ich in die Produkt CSV als Werbemittel und bin gespannt auf die Weihnachtsmonate…

Apr
29

Google Adwords professional Prüfung

Adwords Qualified LogoHeute habe ich erneut die Prüfung zum Google Adwords professional absolviert – und glücklicherweise gleich bestanden… also nutze ich die Gelegenheit für eine kleinen Erfahrungsbericht hier in meinem Blog.

Hintergrund: Als Agentur schalten wir Google Adwords Anzeigen für unsere eigenen Projekte und für Kunden. Google bietet Agenturen (und Einzelpersonen) die Möglichkeit, sich für ein Zertifikat als Qualified Google Advertising Professional zu qualifizieren. An die Qualifikation für das Zertifikat sind einige Bedingungen gebunden, die erfüllt sein müssen:

  1. Der Google Adwords Account, mit dem man sich qualifiziert, muss mindestens 90 Tage alt sein – das ist noch relativ einfach zu erfüllen, und der Account muss mindestens einen Kunden haben. Dazu benötigt man ein Adwords „Mein Kundencenter“, zu dem man normale Adwords Konten unterordnen kann.
  2. Über das eigene „Mein Kundencenter“ muss eine gewisse Menge an Umsatz gemacht werden, und das dauerhaft. Der Satz schwankt von Zeit zu Zeit aber liegt bei ein paar Tausend US Dollar immer innerhalb der letzten 90 Tage. Wenn man einige Kunden betreut ist das recht einfach zu erreichen. Mit dieser 90 Tage Regelung wird vermieden, dass nur gelegentliche Adwords Nutzer oder „kleine“ Selbstnutzer den Professional Status erreichen.
  3. Bestehung der OnlinePrüfung. Die Online Prüfung besteht aus einem 90 minütigen Online Test mit 100 multiple Choice Fragen zu den Details von Adwords. Die Prüfgebühr liegt bei 50 US$. Diese Prüfung muss alle 2 Jahre von allen qualifizierten Personen wiederholt werden um zu gewährleisten, dass auch neue Features etc. beherscht werden.
  4. Naja und natürlich müssen die Google Adwords AGB akzeptiert werden…

Die Prüfung an sich ist, wenn man regelmäßig mit Adwords arbeitet, eigentlich nicht wirklich schwer. Allerdings sind immer wieder kleine Tücken eingebaut und es werden Fangfragen gestellt. Bei den multiple Choice Antworten kommt schon manchmal Verwirrung auf, welches Feature es denn nun wirklich gibt… mein persönliches Fachgebiet ist wohl am ehesten die Google API, dazu wurden jedoch nur wenige oberflächliche Fragen gestellt. Um zu bestehen, müssen 75% der Fragen richtig beantwortet werden.

Qualifizierte Google Advertising Professionals bekommen dann auf Google so eine „wunderschöne“ persönliche professional Seite, mit der sie ihren Status nachweisen können. Und natürlich das Siegel… aber abgesehen von diesen tollen Google Werbeträgern macht es meiner Meinung nach durchaus Sinn, sich hin und wieder tiefer mit den neuen Funktionen und Features auseinanderzusetzen… wussten Sie schon, wieviele Zeichen der Anzeigetext auf einer mobilen Adwords Anzeige haben darf? Oder dass der mobile surfer auf Klick auf Ihre Anzeige Ihre Telefonnummer wählt, anstelle auf Ihre Website zu gelangen? Nein? Na dann wird es Zeit für die Tutorials 😉